Anreise & Mobilität

aus Westösterreich und Deutschland

A10 Tauernautobahn via Tauern- und Katschbergtunnel (Maut) bis Abfahrt Feistritz/ Drau, weiter Richtung Hermagor über die Windische Höhe, durch Hermagor ... weiter s.o.

oder:
alternativ auf der A10 weiter bis Knoten Villach, weiter auf der A2 Südautobahn Richtung Italien, Abfahrt Hermagor/Gailtal nach Hermagor ... weiter siehe oben,

oder:
oder Autobahn via Rosenheim, Kufstein (A12 Inntalautobahn Ausfahrt Kufstein Süd), Felbertauerntunnel (Maut) nach Lienz, Gailbergsattel, Kötschach-Mauthen, Richtung Hermagor bis zur Abzweigung Nassfeld ... weiter siehe oben (Entfernung München - Nassfeld: 298 km)

aus Ostösterreich

A2 Südautobahn bis Abfahrt Hermagor / Gailtal, weiter nach Hermagor und Richtung Kötschach-Mauthen, Abzweigung Nassfeld, Nassfeld Bundesstraße bis auf das Nassfeld (Entfernung Wien - Nassfeld: 420 km)

aus Italien

Autobahn bis Udine und weiter Richtung Österreich, Autobahnabfahrt Pontebba, durch den Ort Pontebba die italienische Passstraße auf das Nassfeld (Passo di Pramollo) (Entfernung Udine - Nassfeld: 85 km)
Achtung: Beschränkung für Busse - 10 m  Länge

oder:

Autostrada Udine - Tarvisio - Abfahrt Hermagor/Gailtal. Weiter nach Hermagor und Richtung Kötschach/Mauthen​

 

Busparkplätze  

Tröpolach - Millennium-Express 
Kostenloser Parkplatz für ca. 25 Busse

Navigationsadresse:
Tröpolach 9
9631 Tröpolach 

Nassfeldpass/Grenze Italien Österreich
Kostenloser Parkplatz für ca. 5 Busse

Navigationsadresse:
Sonnenalpe Nassfeld 2
9620 Sonnenalpe Nassfeld

Gartnerkofelbahn
Kostenloser Parkplatz für ca. 5 Busse

Navigationsadresse:
Sonnenalpe Nassfeld 2472
9620 Sonnenalpe Nassfeld

Hermagor
Kostenloser Parkplatz für ca. 4 Busse

Navigationsadresse:
Postthomanweg
9620 Hermagor

 

Mobilität in der Region - Urlaubsgenuss ohne eigenes Auto garantiert!

In den Urlaubsdestinationen Nassfeld-Pressegger ist der gesamte Bus-Linienverkehr im Stundentakt für Gäste kostenlos zugänglich! Denn jeder Gast, der eine "+CARD holiday" oder eine GästeCard Basic bei sich hat (ausgestellt werden diese direkt bei Ihrem Unterkunftsgeber) kann die öffentlichen Verkehrsmittel völlig unentgeltlich nutzen. Darüber hinaus stehen Rad- und Freizeitbusse sowie individuelle Transfers für Wanderer und Biker zur Verfügung.